Zum Unternehmer berufen

Römisches Führungskräfte-Papier

Sozialethikerin Gabriel würdigt römisches Führungskräfte-Papier

Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden ermutigt in neuem Dokument zur Unternehmensverantwortung

Die Rolle des christlichen Unternehmers vor dem Hintergrund von Globalisierungs- und Finanzmarkzwängen steht im Mittelpunkt einer jetzt auf Deutsch abrufbaren 40-seitigen Vatikan-Broschüre.

Sie wurde von renommierten katholischen Volkswirtschaftsprofessoren, Wirtschafts- und Sozialethikern aus Deutschland, USA, Frankreich, Italien und Spanien verfasst und steht unter der Verantwortung des von Kardinal Peter Turkson geleiteten Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden (Iustitia et Pax).

"Führungskräfte der Wirtschaft sind dazu berufen, die Wirtschaft entsprechend der Würde des Menschen und mit Blick auf das Gemeinwohl zu gestalten. Ein Grundprinzip ist es dabei, Menschen mit Gütern zu versorgen, die wirklich gut sind und mit Dienstleistungen, die wirklich dienen", heißt es im Vorwort von Kardinal Turkson.

Dass dieses Dokument nun auch auf Deutsch vorliegt, sei äußerst erfreulich, so Prof. Ingeborg Gabriel, Direktorin von "Iustitia et Pax Österreich".Die Rolle des christlichen Unternehmers vor dem Hintergrund von Globalisierungs- und Finanzmarkzwängen steht im Mittelpunkt einer jetzt auf Deutsch abrufbaren 40-seitigen Vatikan-Broschüre.

Link:

Pressemeldung: